Rezepte mit Meeresfrüchten

Seite 1 von 3

Krebs, Pulpo, Austern, Garnelen und natürlich Hummer: Gerichten mit Meeresfrüchten sind ob der Vielfalt in den Meeren schier keine Grenzen gesetzt. In dieser Kategorie finden sich unter anderem Rezepte wie Oktopussalat, Abalone, Nordseekrabben mit Sauce Remoulade oder Hummersandwich. Gerichten mit Meeresfrüchten sollte auch in der heimischen Küche viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, finden wir.

Nordseekrabben »Sauce Remoulade«

Eigentlich, erklärt Kevin Fehling, frühstücke er gar nicht. Höchstens alle zwei Wochen einmal, dann aber richtig luxuriös, gern auch mit einem Glas Champagner. Wie das aussehen könnte, hat er uns bei einem Ortstermin in seinem Restaurant The Table gezeigt

Moqueca Camarão

Dieser leckere Eintopf mit Meeresfrüchten kommt aus Brasilien, wo man ihn gern mit viel Koriander und Maniok ist und Moqueca Camarão nennt.

Gegrillte Chili-Knoblauch-Garnelen mit gegrillter Vanille-Honigmelone

Garnelen schmecken einfach am besten, wenn sie im Ganzen, also mit Kopf und Schale, gegrillt werden. Wenn da nur nicht anschließend das mühsame Gepule wäre. Die Lösung: Schwanz vorher einmal längs durchtrennen und das Fleisch nach dem Grillen ganz leicht mit einer Gabel ablösen. Dazu gibt’s gegrillte Honigmelone und alles in -Vanillebutter mit Chili und Knoblauch. Kalten Rosé und Abendsonne dazu!

Tim Raue: Hummer-Dim-Sum mit Mangosauce und Mayonnaise

Hummer-Dim-Sum Zutaten für 4 Personen 1 Packung Gyoza-Teig (aus dem Asialaden) 200 g Geflügelfarce 200 g roher Hummer, fein geschnitten 1 TL rote Currypaste Fleur de Sel 100 ml Geflügelfond 20 ml thailändische Fischsauce 80 ml Mangopüree 40 ml Passionsfruchtpüree 80 ml Pflanzenöl 100 g rohe Karotten, gewürfelt 60 g Mango, gewürfelt 60 g Korianderstiele, […]

Kappa Maki mit Su-Miso und Sesam

Das Kappa Maki ist ein Rezept, das einer Mythologie folgt: Der Kappa ist ein grünes Fabelwesen aus der japanischen Mythologie, vergleichbar mit unseren Nixen. Seine Schädeldecke ist abgeflacht und muss ständig mit Wasser gefüllt sein, weil er daraus seine Lebensenergie bezieht.

Muc hap und Nuoc cham

Der Tintenfisch wird 30 Minuten im Kochsud erweicht – andere Meeresfrüchte wie Muscheln oder Garnelen sind in wenigen Minuten gegart.

Oktopussalat

Für das kalte Sommerbuffet lässt sich dieser Oktopussalat sehr gut vorbereiten.