Grillen

Seite 1 von 3

Apfelchutney

Die Süße der Aprikosen, die Frucht der Äpfel und die Schärfe des Ingwers verbinden sich bei diesem Apfelchutney zu einer runden Köstlichkeit. Es passt perfekt zu dunklem Fleisch oder zu würzigem Käse.

Orientalisch inspirierte Reispfanne

Unsere go-to Verwertung von übrigen Hähnchenkeulen und Flügeln, wenn zuvor ganzes Huhn zerlegt wurde. Beim Grillen gibt das Fleisch dem Reis Geschmack und wird von dem Reisbett mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt um schön zart zu bleiben.

Rote-Bete-Birnen-Chutney

Dieses Chutney bringt von den Walnüssen etwas Biss mit und die feine Meerrettichschärfe des Wasabipulvers. Es passt besonders gut auch zu Fisch.

Falscher Pfirsichkuchen im Glas

Auch eine Grillparty braucht ein Dessert zum krönenden Abschluss – Gegrillte Pfirsiche treffen auf eine überraschend leichte Schmand-creme und Madeleines Gebäck… besser mehr als nur ein Glas pro Person einplanen.

Grüner Curry-Reissalat

Körniger Reis, mit knackigem Gemüse, curryscharf gewürzt – dieser Salat ist bei der Grillparty immer als Erster weg – gut, dass sich das Rezept leicht verdoppeln lässt.

Mango Relish

Über die Frage, was ein Relish ist und was ein Chutney, kann man sich trefflich streiten. Wir bezeichnen diese fruchtige, frische und pikante Sauce einfach mal als Relish.

Geschmorter Auberginen-Tomatensalat

Jetzt schmecken Tomaten am besten und in Gesellschaft von Auberginen braucht es nur noch gutes Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer und frische Petersilie für diesen sommerlichen Schmorsalat, der warm und kalt ein Genuss ist.

Brochette Label Rouge

Schluss mit zähen Hähnchenspießen! Wir verarbeiten das Huhn im Ganzen und lassen die Haut dran. So werden die kleinen Spießhappen wunderbar knusprig und bleiben innen zart.

Grilled Chicken 
Sushi Style

Grilled Chicken mal anders. Der Beweis, dass Sushi nicht nur mit rohem Fisch funktioniert. Die zarten Hähnchenstreifen machen sich hier super als Fingerfood und können dank guter Qualität auch mit Wasabi und Ingwer mithalten.

Chili-Bohnen-Paste

Passt zu allem und am besten zu frisch gebratenem Grillfleisch. Ein Genuss für jeden Schärfe-Liebhaber und Partygast.

Tomaten-Barbecue-Dip

Dips zum Grillen: Anfangs denkt man, es sind viel zu viele, aber am Ende sind sie immer alle weg. Deshalb hier gleich fünf: Kürbis-Aprikosen-Chutney, Paprika-Salsa, Joghurt-Dip, Koriander-Chili-Pesto und Tomaten-Barbecue-Dip

Gebratene Lammschulter

Als Alternative zum Schmoren bietet sich die klassische französische Methode an: relativ kurz und sehr heiß braten. So bleibt das Fleisch innen saftig und rosa.