Falscher Pfirsichkuchen im Glas

Auch eine Grillparty braucht ein Dessert zum krönenden Abschluss – Gegrillte Pfirsiche treffen auf eine überraschend leichte Schmand-creme und Madeleines Gebäck… besser mehr als nur ein Glas pro Person einplanen.

Falscher Pfirsichkuchen im Glas

für 4–6 Gläser
  • 2–3 Pfirsiche (wahlweise 
Nektarinen)
  • 2 TL Zucker
  • 4 EL trockener Weißwein
  • 1 Vanilleschote
  • 200 g Crème fraîche
  • 250 g Schmand
  • 1–2 EL Pfirsichkonfitüre (wahlweise Aprikose)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4–6 Madeleines
  • 1. Die Pfirsiche 2 Stunden vor dem Grillfest halbieren, Steine entfernen. Zucker mit Weißwein in einer Form mischen, die Pfirsiche mit den Schnittflächen nach unten aufsetzen.
  • 2. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herausschaben und mit Crème fraîche, Schmand, Pfirsichkonfitüre und Zitronensaft in eine Rührschüssel geben. Mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer glatten Creme rühren. Abgedeckt kalt stellen.
  • 3. Die Kohle auf dem Grill sollte durchgeglüht und von einer Ascheschicht bedeckt sein.
  • 4. Die Pfirsichhälften mit der Schnittfläche nach unten 3–4 Minuten grillen, wenden und weitere 4–6 Minuten grillen. (Abhängig vom Reifegrad der Pfirsiche; die Hälften sollten weich sein und sich leicht mit einem Holzstäbchen durchdringen lassen.)
  • 5. Pfirsiche vom Grill nehmen und leicht abkühlen lassen, dann das Fruchtfleisch aus der Haut löffeln und auf einem Brett zu grobstückigem Kompott hacken. Bis zum Servieren kalt stellen.
  • 6. Madeleines fein zerbröseln und auf Gläser oder Becher verteilen (siehe Tipp), und erst vor dem Servieren mit der Creme und dem Pfirsichkompott toppen.
Tipp: Der ›Kuchenboden‹, die Creme und das Pfirsichkompott lassen sich gut vorbereiten und, getrennt voneinander verpackt, auch prima transportieren. 
Kurz vor dem Servieren kann dann alles vor Ort in Gläsern geschichtet werden.
Aus Effilee #54, Herbst 2020
«
»