Rezepte mit Reis

Seite 1 von 3

Den perfekten Reis zu kochen, kann zur ausgewachsenen Herausforderung werden. Bissfest, aber nicht hart und vor allem locker-leicht muss er sein. Wenn das gelingt, warten auf den fleißigen Koch wohlschmeckende Belohnungen in Form von schnellen Reisgerichten und internationalen Rezepten wie Paella, Risi-Bisi oder Jambalaya. Also: ran an den Herd!

Lamm-Biryani

Lamm-Biryani ist ein indisches Reisgericht mit allerlei orientalischen Gewürzen.

Onigiri to go

Onigiri, Reisbällchen, sind ein beliebter Snack in Japan, Bestandteil vieler Bento-Boxen, handlich und praktisch für unterwegs. Reingeknetet wird, was schmeckt und passt, hier Variationen mit Räucherfisch. Der Reis braucht Zeit und wird am Vortag zubereitet, dann ist es aber wirklich ein Schneller Teller to go!

Kedgeree-Reis mit geräuchertem Lachs


Das Reisgericht aus der anglo-
indischen Küche wurde ursprünglich als Frühstücksreis ›khichdi‹ mit dem frischen Fang des Tages gereicht. Bis heute wird der Curry-Reis gerne mit Schellfisch oder geräuchertem Lachs serviert. Eine echte Entdeckung!

Nordisches Risotto

Sind Nordlichter alle Kartoffelfresser? Ach was, ein Vorurteil! Auch im Norden schätzen wir ein cremiges Risotto – nur gedeihen die Tomaten hier oben nicht so gut.

Dim Sum Rezept: Lo Bak Gou

Lo Bak Gou, dieser Rettichkuchen wird üblicherweise zur Feier des neuen Mondjahres gebacken. Heute wird er auch gern in Dim Sum Restaurants serviert

Masala Bhaat

Dieses Rezept für Masala Bhaat hat uns Vidya Shubha Mudholkar aus Indien für die Rubrik „Weltweit Essen“ geschickt.

Arancini

Die Risottobälle namens „Arancini“ stammen aus der Küche Siziliens. Traditionell werden sie paniert und frittiert. Unsere Version verzichtet darauf.

Nigiri-Sushi mit Lachs

Während man bei uns meistens an die Maki Rollen denkt, wenn man Sushi sagt, sind in Japan meistens Nigiri gemeint, mundgerechte Reisbällchen mit etwas Fisch von allerbester Qualität belegt.

Paella

Es gibt Reis, Baby! Zum Beispiel diese köstliche Paella. Normalerweise braucht man eine spezielle Pfanne und einen Gasbrenner dafür, aber unsere Variante aus dem Ofen schmeckt auch gut und ist viel einfacher …