Reisfleisch mit Ofengemüse

Serbisches Reisfleisch und Djuvec-Reis standen Paten bei diesem besonders saftigen Reisgericht mit gerillten Ofengemüsen – ein »Umweg« der lohnt!

Reisfleisch mit Ofengemüse

Für 4 Personen
  • Salz
  • 2 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Aubergine
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Langkornreis
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Msp. geräuchertes Paprikapulver (Pimentón de la Vera)
  • ½ TL Oregano, gerebelt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 650 ml Gemüsebrühe
  • einige Zweige Petersilie
  • 1. Das Nackenfleisch mundgerecht würfeln, salzen und abgedeckt beiseitestellen. Paprika halbieren, entkernen, längs sechsteln und salzen. Die Aubergine oben abschneiden, dann längs vierteln und salzen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 180 Grad schalten. Die Gemüse mit 6 Esslöffel Olivenöl durchmischen, auf ein Backblech verteilen und im Ofen 45 Minuten garen.
  • 2. Zwiebel und Knoblauch pellen und würfeln. 2 Esslöffel Olivenöl in einer Bräterpfanne erhitzen, das Fleisch darin scharf anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und blond anbraten. Den Reis, die Paprikapulver und den Oregano einstreuen und das Tomatenmark unterrühren. 1 Minute anschwitzen, dann mit Brühe auffüllen. Leicht salzen und aufkochen.
  • 3. Das Grillgemüse aus dem Ofen in gröbere Stücke schneiden und unterrühren. Zugedeckt 25 Minuten garen. Den Topf dann vom Herd nehmen und zugedeckt weiter 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz nachschmecken wenn nötig. Petersilie schneiden und vor dem Servieren über den Reis streuen.
Tipp: Dazu passt rahmiger Gurkensalat und/oder ein einfacher Tomatensalat mit roten Zwiebeln.
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Meine Meinung …
Aus Effilee #53, Sommer 2020
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.