Masala Bhaat

Dieses Rezept für Masala Bhaat hat uns Vidya Shubha Mudholkar aus Indien für die Rubrik „Weltweit Essen“ geschickt.

 

Masala Bhaat

Für 6–8 Personen
  • 400 g Reis (am besten Basmatireis)
  • je 250 g Bohnen, Blumenkohl und Kartoffeln
  • je ½ TL Senf- und Koriandersamen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 ½ TL Biryani-Masala (Gewürzmischung für Reis, im Asiamarkt erhältlich)
  • ½ TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 20 Cashewkerne
  • 1 Prise geriebener Asant (nach Knoblauch und Zwiebeln schmeckendes Harz, ersatzweise eine gequetschte Knoblauchzehe)
  • frische Kokosnuss (alternativ Kokosraspeln) und Korianderblätter zum Garnieren
  • Ghee (geklärte, ungesalzene Butter, ersatzweise Butter)
  • 1. Den Reis gut waschen und abtropfen lassen. Das Gemüse putzen und klein schneiden.
  • 2. Etwa 500 ml Wasser zum Kochen bringen. In einer Pfanne 1 Esslöffel Ghee erhitzen. Senf- und Koriandersamen, Kurkuma, Masala-Gewürzmischung zugeben und verrühren. Reis zufügen und glasig andünsten. Gemüse zugeben und etwa 1 Minute braten.
  • 3. Zucker, Salz, Cashewkerne sowie Asant unterrühren und mit dem kochendem Wasser aufgießen. 5 Minuten kochen lassen, dann die Hitze reduzieren und weitere 7 bis 10 Minuten bedeckt köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Eventuell Flüssigkeit nachgießen.
  • 4. Mit frischer Kokosnuss und Korianderblättern garnieren. Eventuell ein Stück Ghee darübergeben. Am besten mit gerösteten Papad, dünnen Fladen aus Linsenmehl, servieren.
Aus Effilee #9, Mar/Apr 2010
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.