Effilee 24

Seite 1 von 3

Pizzateig

Der einfache Brotfladen wird lediglich aus Mehl, frischer Hefe, Wasser und Salz hergestellt. Ein guter Pizzateig ist außen knusprig und innen weich.

Essbare Steine

Essbare Steine? Klingt nach einem ungewöhnlichen Rezept, hier erfahren Sie wie es geht.

Liebesäpfel gold

Für 5 Liebesäpfel 5 säuerliche Äpfel 100 ml Wasser 450 g Zucker 50 g Glukosesiruppulver (Traubenzucker in Pulverform) 1 EL neutrales Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumenöl) 2 bis 3 Tropfen Lebensmittelfarbe nach Wahl (hier goldene Lebensmittelfarbe) Silikonbackmatte oder Backpapier 5 Holzstäbchen Äpfel waschen und gut trockenreiben. Wasser mit den beiden Zuckerarten in einen Topf geben, einmal umrühren […]

Wer hier fremd ist, wird gegessen!

Nicht erst seit der Globalisierung bringen Menschen Tiere und Pflanzen in ­völlig neue Lebensräume. Ohne natürliche ­Feinde gedeihen manche von ihnen über die Maßen gut – zu Lasten einheimischer ­Arten. In Großbritannien versucht man, sich dieses Problems mit einer einfachen Maßnahme zu erwehren: Man isst die Fremden einfach auf.

Die fette alte Kuh und ihr Liebhaber

Üblicherweise werden Rinder nach zwei bis drei Jahren Mast geschlachtet, zerlegt, verkauft und gegessen. Das Fleisch dieser Tiere interessiert den Basken Imanol Jaca nicht. Er sucht stattdessen in ganz Europa nach Kühen, die dreizehn bis achtzehn Jahre lang bestes Futter bekommen haben und dabei fett geworden sind

Beef-Tatar-Burger

Es muss nicht immer ein pappiges Hamburgerbrötchen sein: Unser kurz gebratener Burger aus frischem Beef-Tatar wird mit geschmolzenem Cheddarkäse und Zupfsalat auf geröstetem Knoblauchbutter-Baguette serviert. Servietten braucht man trotzdem.

Gyōza

Für 4 Personen Für den Teig: 250 g Mehl Typ 405 Salz 1 TL Öl Für die Sauce: 100 ml Sojasauce 20 g Sesamöl 1 TL Reisessig Chilipulver Für die Füllung: 400 g Schweinenacken 200 g Chinakohl 50 g Zwiebeln 30 g chinesischer Schnittlauch 10 g Ingwer 1 Knoblauchzehe ½ Chilischote 20 g Sesamöl 5 […]

Murmeln

Für 500 g Bonbons 100 ml Fruchtsaft oder Wasser 450 g Zucker 50 g Glucose-Sirup-Pulver (Traubenzucker in Pulverform) ätherische Öle, z. B. Zitronenöl oder Pfefferminzöl 2 bis 3 Tropfen Lebensmittelfarbe nach Wahl Silikonmatte für kugelförmige Eiswürfel Fruchtsaft oder Wasser mit den beiden Zuckerarten in einen Topf geben, einmal umrühren und das Ganze zum Kochen bringen. Die […]

Danke, ein exakt passendes Stück Schokolaaaade

Wer Kristian Ditlev Jensen eine gute Geschichte erzählt, den lädt er gern auf ein Essen ein. Diesmal: Per Brændgaard. Der diplomierte Ernährungswissenschaftler forscht über unsere Beziehung zu Hunger und Genuss und den situativen Kontext beim Essen. Gemeinsam mit einem Kollegen hat er die Kur gefunden, die womöglich alle Diäten überflüssig macht: Essen mit Achtsamkeit

Gib mir fünf Nudelköche

Nudeln gehen immer. Da wir nicht immer alles allein machen wollen, haben wir Gäste eingeladen, die zeigen, was aus Mehl, Wasser und Ei (und einer Geheimzutat) alles werden kann: einen Praktikanten, einen Foodstylisten, eine Bloggerin und eine Künstlerin.

Asendorfer Schichtkäse

Was ist Quark, der im Alemannischen und Schwäbischen Bibbeleskäs und weißer Käse heißt, Topfen und Schotten im bayerischen und österreichischen Sprachraum, Glumse im Osten, Matte oder Matz in der Mitte Deutschlands, Sibb- oder Schmeerkees in Hessen, Luggeleskäs in Württemberg?

Dithmarscher Kohlpfanne

Für 4 Personen 500 g Kartoffeln, gewürfelt 500 g Möhren, in Scheiben 375 g Hackfleisch 1 Zwiebel Tomatenmark Salz, Pfeffer 500 g Wirsingkohl, in Streifen 2 Brühwürfel 1 Päckchen Frischkäse Petersilie Kartoffeln und Möhren 7 Minuten vorkochen, beiseitestellen. Hackfleisch mit Zwiebel und etwas Tomatenmark anbraten, salzen und pfeffern. Den Wirsingkohl mit etwas Wasser in einen […]