Effilee 34

Seite 1 von 2

Thai-Hühnersuppe (Chicken Hot Pot)

Hähnchenhack ist fast nirgendwo zu bekommen, die Metzger fürchten den raschen Verderb der empfindlichen Ware – und die sich anschließende notwendige und gründliche Putzerei des Fleischwolfs. Zu Hause geht’s ganz einfach mit der Küchenmaschine und zur Belohnung simmert schnell eine duftende Thai-Hühnersuppe im Topf.

Cuban Sandwich

Das ist er, der heimliche Hauptdarsteller aus dem Film »Chef«, der Foodtruck-Komödie aus den USA, die in diesem Jahr unter dem unsäglichen Titel »Kiss the Cook – So schmeckt das Leben« erfolgreich auch in deutschen Kinos lief. Das Feelgood-Movie gibt es jetzt auch auf DVD – dazu unbedingt das Sandwich in der Heimwerkerversion servieren und später nicht vergessen, den Koch zu küssen!

Kalbszunge mit Spargel und Mönchsbart

Die Kalbszunge gehört mit ihrer zarten Konsistens zu den erlesensten Teilen des Kalbs und wird in diesem Rezept gebührend zelebriert. Mit Pistazien-Pesto und Mönchsbart-Spargel Beilage.

Rinderrouladen

Ein zeitloser Klassiker. Rinderrouladen verbreiten einen tollen Geruch. Das gilt sogar für Treppenhäuser.

Knusperlachs auf Wasabi-Salat

Wasabi und eingelegter Ingwer würzen die erfrischend-scharfe Vinaigrette zum Zupfsalat, dazu passt der Knusperlachs im zart splitternden Yufkateig-Mäntelchen – ein schneller Teller, der auch als elegante Vorspeise für Gäste was hermacht.

Seidentofu mit Ingwer-Honig-Sirup und Früchten

Ein supereinfaches und dennoch beeindruckendes Dessert, das durch sein schönes Süße-Säure-Spiel, viel erfrischende Frucht und die cremige Konsistenz des Seidentofus überzeugt. Hätte man dem sonst so zurückhaltenden Soja-Wackelpudding gar nicht zugetraut.

Tomatensalat mit Feta – Ntomatosalata Me feta ke diosmo

In diesem Tomatensalat mit Schafskäse und Minze trifft alles zusammen, was ein echter Grieche gerne mit ins Grab nehmen würde, wäre man dort nicht (dem bäuerlichem Pragmatismus sei Dank) grundsätzlich gegen jede Art von Lebensmittelverschwendung und Grabbeigaben.

Avga Me loukaniko

Sieht ein bisschen aus wie ein mediterranes Katerfrühstück. Eine würzige Bauernwurst namens Loukaniko choriatiko trifft sich im Backofen mit ein paar Spiegeleiern. (Foto links) Der kleine Kniff dabei: Die Eier werden in dem Fett gebraten, das die Wurst freiwillig hergibt. Sie können auch andere pikante Würste wie Chorizo oder Salsiccia verwenden.

Fava

Fava ist, da sind sich vermutlich alle einig, ein Brei aus Hülsenfrüchten, der meist als Meze serviert wird, aber auch als volle Mahlzeit durchgehen kann. Über die Zubereitungsdetails gibt es vermutlich mehr Meinungen, als es Griechen gibt. Gelbe Erbsen, grüne Erbsen, Kichererbsen (eine unter arabischem Einfluss auf Kreta entstandene Variante), Linsen oder diverse Bohnenarten bilden die Grundlage. Unser Vorschlag zur Güte: