Thai-Hühnersuppe (Chicken Hot Pot)

Hähnchenhack ist fast nirgendwo zu bekommen, die Metzger fürchten den raschen Verderb der empfindlichen Ware – und die sich anschließende notwendige und gründliche Putzerei des Fleischwolfs. Zu Hause geht’s ganz einfach mit der Küchenmaschine und zur Belohnung simmert schnell eine duftende Thai-Hühnersuppe im Topf.

Chicken Hot Pot

für 4 Personen
  • 140 g dünne Reisnudeln
  • 150 g junger Wirsing
  • ½–1 rote Pfefferschote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Hähnchenbrust, ohne Haut und Knochen
  • 3 EL Öl
  • 3–4 Tropfen Sesamöl (optional)
  • 50 ml süße Sojasauce (wahlweise 4 EL Sojasauce und 1 TL Zucker)
  • 900 ml Hühnerbrühe
  • Salz
  • ½ Limette
  • 2–4 Zweige Koriander
  • 1. Die Nudeln in einer Schüssel mit heißem Wasser übergießen und beiseitestellen. Wirsing entstrunken, die Blätter in feine Streifen schneiden. Die Pfefferschote in feine Würfel schneiden. Knoblauch pellen und würfeln. Das Hühnerfleisch in der Küchenmaschine grob zerhacken.
  • 2. Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen, den Wirsing darin anbraten. Hähnchenhack zugeben und ebenfalls anbraten. Knoblauch und Pfefferschote zugeben, mit Sojasauce ablöschen. Mit Hühnerbrühe auffüllen und offen 8 Minuten kochen.
  • 3. Nudeln durch ein Sieb abgießen und zur Suppe geben. Einmal aufkochen. Die Suppe mit Salz und Limettensaft würzen. Die Korianderblättchen abzupfen und über die Suppe streuen. Frisch servieren.
Tipp: Noch würziger wird es mit etwas frisch geriebenem Ingwer oder einer angedrückten Stange Zitronengras, die im Ganzen mitgekocht und vor dem Servieren wieder entnommen wird.
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #34, Herbst 2015
«
»