Paella

Es gibt Reis, Baby! Zum Beispiel diese köstliche Paella. Normalerweise braucht man eine spezielle Pfanne und einen Gasbrenner dafür, aber unsere Variante aus dem Ofen schmeckt auch gut und ist viel einfacher …

 

Paella

Für 4 Personen
50
  • 8 Hähnchenunterschenkel
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 400 g rote und gelbe Paprika
  • 100 g Zwiebeln
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 300 g Reis (Arroz Bomba, wahlweise Risottoreis)
  • 1 Kapsel gemahlener Safran
  • 800 ml Hühnerbrühe
  • 20 Miesmuscheln
  • 150 g Erbsen
  • 12 schwarze Oliven
  • 2 Zweige glatte Petersilie
  • 1 Zitrone
  • 1. Hähnchenunterschenkel mit Salz und Pfeffer würzen und in einer großen, ofenfesten Pfanne im Öl rundum goldbraun braten. Paprika grob, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, zugeben und weitere 5 Minuten braten. Reis zugeben und glasig andünsten.
  • 2. Safran mit Brühe aufkochen, unter den Reis rühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Pfanne auf einem Gitter im Ofen bei 200 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten garen.
  • 3. Muscheln in kaltem Wasser waschen, die Bärte abziehen (nur geschlossene Muscheln verwenden). Die Muscheln mit den Erbsen und Oliven unter die Paella rühren und weitere 10 Minuten garen.
  • 4. Petersilie grob hacken, Zitrone achteln und die Paella damit garnieren.
Aus Effilee #9, Mar/Apr 2010
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.