Parmesan

Seite 1 von 2

Carpaccio von Kräuterseitlingen

Der robuste Kräuterseitling ist unkompliziert und aromatisch, sein festes Fleisch eignet sich bestens zum Braten und Grillen. Hier wird er mit jungem Pecorino aus Italien und einer leichten Zitronenmayonnaise angerichtet. Dazu passt ein eisgekühltes Glas Weißwein.

Penne Salsiccia

Der Mensch lebt nicht vom Wein allein, es darf auch mal ein Grappa sein. im Pappa e ciccia gibt es davor Penne salsiccia. und dazu eine leise Ahnung, wie es am nächsten Morgen sein könnte

Oeufs en Cocotte

Die Fallhöhe zwischen Abendessen und dem Frühstück danach ist gerade auch in erstklassigen Häusern oft immens. Selbst nach einem Dreisterne Diner ist man vor erkalteten Frühstückseiern nicht sicher. Das muss natürlich nicht so sein. Die klassische Zubereitung „Oeufs en Cocotte“ lässt sich gut vorbereiten, ist schnell fertig und macht gehörig was her

Karottenpesto

Das Karottenpesto wird mit Pasta gegessen und sollte unbedingt mit Rucola bestreut serviert werden.

Risi e bisi

Risi e bisi ist ein klassisches italienisches Gericht aus Venetien, ähnlich einem Risotto oder einem Eintopf

Capuns

Das traditionelle Gericht aus dem Kanton Graubünden in der Schweiz haben wir von Roman Müller, der in Effilee #5 in weltweit essen vorgestellt wird.

Parmesan Burger Bun

Der dritte Platz bei unse­rem Wett­be­werb für das beste Par­mes­an­re­zept stammt von Elena Stiehr.

Parmesan

Parmesan ist eine nicht geschützte Sammelbezeichnung für Hartkäse.

Arancini

Die Risottobälle namens „Arancini“ stammen aus der Küche Siziliens. Traditionell werden sie paniert und frittiert. Unsere Version verzichtet darauf.