Rote-Bete-Salat mit Parmesan

Zu einem perfekten Rote-Bete-Salat gehören auch grüner Salat und eine fruchtige Vinaigrette aus Himbeer- oder Apfelessig.

 

Rote-Bete-Salat mit Parmesan

Für 2 Personen
  • 1/2 Radicchiosalat
  • 1 große Handvoll Rucolasalat
  • 50 g Parmesan im Stück
  • 2 EL Himbeer- oder Apfelessig
  • 8 EL Olivenöl
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 5 EL Honig
  • 350 g Bio-Rote-Bete, gekocht und vakuumverpackt
  • 6–8 dünne Scheiben Baguette
  • 5–6 große Basilikumblätter
  • 1. Vorbereitungen: Radicchio und Rucola waschen, putzen, evtl. kleinzupfen und gut abtropfen lassen. Parmesan ohne Rinde grob raspeln. Essig, 4 Esslöffel Öl, Salz, Pfeffer und 2 Esslöffel Honig verquirlen. Rote Bete in Spalten schneiden. Baguette mit 2 Esslöffeln Olivenöl besprenkeln. Basilikum grob zerschneiden.
  • 2. Rote Bete zubereiten und Salat fertigstellen: Rote Bete bei starker Hitze im übrigen Olivenöl leicht anbraten. Salzen, pfeffern, den restlichen Honig dazugeben und leicht karamellisieren lassen. Das Brot im Toaster oder unter dem Backofengrill rösten. Salate, Basilikum und Rote Bete anrichten. Mit der Vinaigrette beträufeln. Mit Parmesan bestreuen. Mit dem knusprigen, warmen Brot servieren.
Aus Effilee #3, Mar/Apr 2009
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.