Carpaccio von Kräuterseitlingen

Der robuste Kräuterseitling ist unkompliziert und aromatisch, sein festes Fleisch eignet sich bestens zum Braten und Grillen. Hier wird er mit jungem Pecorino aus Italien und einer leichten Zitronenmayonnaise angerichtet. Dazu passt ein eisgekühltes Glas Weißwein.

 

»Carpaccio« von Kräuterseitlingen

Für 4 Personen (auch als kleine Vorspeise für sechs Personen geeignet)
  • 3 Zweige Estragon
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 Tl abgeriebene Zitronenschale
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 50 g Mayonnaise
  • 1 Tl scharfer Senf
  • 2 El Milch
  • Salz
  • 350 g Kräuterseitlinge
  • Olivenöl zum Braten
  • Pfeffer
  • 60 g junger Pecorino (ersatzweise junger Parmesan)
  • Baguette
  • 1. Estragon grob hacken, Knoblauch durchpressen und alles mit Zitronenab-rieb, Zitronensaft, Mayonnaise, Senf, und Milch glatt rühren. Mit Salz würzen. Die Pilze längs in Scheiben schneiden und portionsweise in einer heißen Grillpfanne oder Pfanne in etwas Olivenöl von jeder Seite 1-2 Minuten goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • 2. Die Pilze auf Tellern anrichten, mit zerbröseltem Pecorino bestreuen und mit der Sauce beträufeln. Nach Wunsch noch mit frisch gehacktem Estragon bestreuen und sofort servieren. Dazu schmeckt Baguette.
25
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #5, Jul/Aug 2009
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.