Gekühlte grüne Gazpacho mit gebackenem Sushi

Wenn es draußen heiß ist, kalte Suppe essen. Zum Beispiel diese grüne Gaspacho.

 

Gekühlte grüne Gazpacho mit gebackenem Sushi

Für 4 Personen
Gazpacho, eine kalte Gemüsesuppe mit vielen Tomaten, ist eine spanische Spezialität. In dieser grünen Variante mit süßer Melone, Gurke, würzigem Paprika und geschärft mit japanischem Meerrettich, passt sie perfekt zu knusprig gebackenen Sushi
  • 1 grüne Paprika
  • 300 g grüne Melone
  • 250 g Gurke
  • 1–2 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Scheiben Toastbrot ohne Rinde
  • 1/2–1 TL Wasabi-Paste (grüner Meerrettich)
  • Salz
  • Öl zum Frittieren
  • 1 Ei (M)
  • 100 g Mehl
  • 12 kleine Sushi Nori (in Algenblatt gerollte Sushi)
  • Knoblauchsprossen
  • 1. Paprika und Melone entkernen, das Fruchtfleisch grob würfeln, Gurke ungeschält grob würfeln. Alles im Mixer mit Essig, Öl, Toastbrot und Wasabi fein pürieren. Mit Salz würzen und kalt stellen.
  • 2. Öl in der Fritteuse oder einem hohen Topf erhitzen. Ei mit 75 ml Eiswasser verquirlen, Mehl zugeben und mit dem Handrührer zu einem glatten Teig vermengen, salzen.
  • 3. Sushi durch den Teig ziehen, leicht abtropfen lassen und im heißen Öl goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, auf Spieße stecken und mit Knoblauchsprossen zur Gazpacho servieren.
20
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #5, Jul/Aug 2009
«
»

Eine Anmerkung zu “Gekühlte grüne Gazpacho mit gebackenem Sushi

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.