Asia-Gurkensalat mit Garnelen-Buletten

Die Alternative zum Hackklops mit Gurkensalat.

 

Asia-Gurkensalat mit Garnelen-Buletten

Für 4 Personen
Teriyaki-Sauce gibt den Buletten ihre feine Würze. Die mit geröstetem Knoblauch und süßem Reiswein (Mirin) versetzte Sojasauce gibt es im Asia-Laden und in vielen Supermärkten. Der Gurkensalat erfrischt bei sommerlichen Temperaturen und eignet sich auch als Begleiter zu gebratenem Fisch oder gegrilltem Fleisch
  • 1 Salatgurke
  • Salz
  • 300 g Garnelenschwänze, küchenfertig
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Zweige Koriander
  • 1–2 EL Teriyaki-Sauce
  • 1 Messerspitze Chiliflocken
  • (wahlweise Cayennepfeffer)
  • 2 Eier
  • 80 g Semmelbrösel
  • 4 EL Öl
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • 1 TL Ingwer, geschält und gerieben
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL süße Asia-Chilisauce
  • 1. Gurke grob schälen, in feine Scheiben schneiden. Mit Salz würzen, vermengen und beiseitestellen. Garnelen mit grob geschnittenen Frühlingszwiebeln, 2 Zweigen Koriander, Teriyaki-Sauce und Chiliflocken im Mixer grob hacken. Garnelen-Hack mit Eiern und Semmelbröseln verkneten, mit Salz würzen.
  • 2. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse 12 kleine Buletten formen und in einer Pfanne im Öl von jeder Seite 4–5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Warm stellen.
  • 3. Zwiebel in feine Spalten schneiden, Gurkenscheiben leicht ausdrücken. Beides mit frisch geriebenem Ingwer, 2 Zweigen gehacktem Koriander, Essig, Olivenöl und Chilisauce vermengen. Den Salat salzen und zu den Buletten servieren.
25
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #5, Jul/Aug 2009
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.