Panna Cotta mit Parmesan

Skeptiker sagen: Dessert? Prima! Käse? Prima! Aber Dessert mit Käse? Muss das sein? In diesem Fall unbedingt, die Panna Cotta schmeckt wie New York Cheesecake auf Steroiden, so was von befriedigend!

Panna Cotta mit Parmesan

Für 4 Personen
  • 4 Blatt Gelatine
  • 500 g Sahne
  • 130 g Puderzucker
  • 70 g Parmigiano Reggiano
  • 4 TL Feigensauce (Lazzari)
  • 4 EL Vanillesauce
  • Erdbeeren
  • Feigen
  • 1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne in einen Topf geben und erhitzen. Puderzucker zugeben, die Hitze reduzieren und den fein geriebenen Parmesan unterrühren. Unter Rühren weiterkochen, bis eine sämig-glatte Masse entsteht.
  • 2. Gelatine ausdrücken und in die Parmesan-Sahne-Mischung einrühren. Sauce in einen Mixer geben und auf oberster Stufe kurz mixen, um Klumpen zu entfernen.
  • 3. Mischung in 4 Förmchen geben und 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • 4. Zum Anrichten die Formen mittig auf den Servierteller stürzen und etwas Feigensauce darübergießen. Mit Vanillesauce und geschnittenen Erdbeeren und Feigen garnieren.
Meine Meinung …
Aus Effilee #54, Herbst 2020
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.