Leber Asian Style

Das hat die deutsche Leber so noch nicht erlebt: im Wok kurz gebraten, mit Ingwer, Chili und Koriander – einfach gut, schnell gemacht und überraschend!

 

Leber Asian Style

Für 2 Personen
Zubereitungszeit: 20 Minuten
  • 100 g Basmatireis
  • Salz
  • 40 g Ingwer
  • ½–1 rote Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Scheiben Kalbsleber à 150 g
  • 1 EL Mehl (Type 405)
  • Öl zum Braten
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Fischsauce (z. B. Red Boat)
  • 4–6 Zweige Koriandergrün
  • Saft einer halben Limette
  • 1. Den Reis unter kaltem Wasser waschen, dann mit 250 ml Salzwasser aufkochen und leise simmernd zugedeckt 12–15 Minuten garen. Ingwer schälen, in feine Scheiben, dann in feine Streifen schneiden. Die Chili längs halbieren, Kerne entfernen, fein würfeln. Knoblauch fein würfeln. Zwiebel pellen, halbieren und in Spalten schneiden. Frühlingszwiebeln schräg in Stücke schneiden.
  • 2. Die Leber kalt abspülen, trocken tupfen und in 1–2 cm breite Streifen schneiden.
  • 3. Leber salzen und in Mehl wenden, abklopfen. Öl in einem Wok oder einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Leberstreifen darin scharf anbraten, Zwiebeln zugeben und 3–4 Minuten braten, dann zum Rand schieben. Frühlingszwiebeln scharf anbraten. Ingwer, Knoblauch und Chili zugeben und 1 Minute weiterbraten. Sojasauce und Fischsauce zugeben, durchschwenken, evtl. mit etwas Salz würzen.
  • 4. Koriander grob hacken und untermengen. Mit Limettensaft besprenkeln und zum Reis servieren.
Aus Effilee #47, Winter 2018/2019
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.