Grünkohl-Buddha-Bowl mit Tempeh-Chips

 

Grünkohl-Buddha-Bowl mit Tempeh-Chips

Für 2 Personen
Zubereitungszeit: 30
  • 500 g junger Grünkohl
  • 1 Limette
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 EL brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Tempeh
  • Pflanzenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ frische Kokosnuss
  • 1 Granatapfel
  • 1. Die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen, in mundgerechte Stücke schneiden, gründlich waschen und trocken schleudern.
  • 2. Die Limette unter heißem Wasser waschen, abtrocknen und die Hälfte der Schale abreiben. Den Saft auspressen und zusammen mit der Limettenschale, der Kokosmilch, dem Zucker sowie je einer Prise Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren.
  • 3. Tempeh in hauchdünne Scheiben schneiden. In einer großen Pfanne das Fett ca. 1 cm hoch einfüllen und erhitzen. Das Fett hat die nötige Hitze, wenn beim Hineintauchen eines Holzlöffels Bläschen aufsteigen. Nun die Tempeh-Scheiben darin goldbraun frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • 4. Das Fett abgießen, die Pfanne auswischen und darin 2 Esslöffel Öl sowie eine zerdrückte Knoblauchzehe hoch erhitzen. Den Grünkohl in dem Öl etwa 2–3 Minuten rasch anbraten.
  • 5. Den Knoblauch entfernen und den warmen Kohl in eine Schüssel geben, mit dem Dressing vermischen und erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 6. Die frische Kokosnuss fein reiben. Granatapfelkerne aus der Schale und von den Häuten lösen, zusammen mit der Kokosnuss und den Tempeh-Chips auf dem Grünkohl verteilen.
Aus Effilee #45, Sommer 2018
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.