Grünkernpflanzerl

Das ‚Pflanzerl‘ heisst anderenorts Frikadelle. Eine Reminiszenz an alte WG-Tage …

Grünkernpflanzerl

Für 4–6 Personen
Reminiszenz an WG-Zeiten. Während der Bratling noch mit Ei gebunden wurde, nehmen wir Kichererbsenmehl und backen einen Hackbraten, den man prima aufschneiden und auf den Grill legen kann
  • 250 g Grünkernschrot
  • 1 Karotte
  • 1 Schalotte
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 200 g Kichererbsenmehl (Gram Flour)
  • Sojasauce
  • 1,35 l Dashi
  • 1. Grünkernschrot in 750 ml Dashi über Nacht einweichen. Das Gemüse fein würfeln.
  • 2. Das Gemüse in Olivenöl anschwitzen, dabei den Knoblauch erst am Schluss zugeben. Den Grünkern samt Einweichflüssigkeit und die Hälfte vom restlichen Dashi (300 ml) dazugeben, mit Sojasauce kräftig abschmecken und 15–20 Minuten bei sanfter Hitze garköcheln. Grünkern und Gemüse müssen weich sein.
  • 3. Das Kichererbsenmehl mit dem übrigen Dashi kalt anrühren und zu dem Grünkern geben. Bei geringer Hitze unter kräftigem Rühren 5 Minuten kochen, bis eine sämige Paste entsteht.
  • 4. In eine Terrinenform füllen und 40 Minuten bei 180 Grad in den Ofen schieben.
  • 5. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Die kann man dann auf den Grill legen.

Unsere Getränkeempfehlung:

Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aus Effilee #61, Sommer 2022
«
»