Blätterteig

Blätterteig

Einen echten Blätterteig zuzubereiten ist gar nicht so schwierig. Da wir ausschließlich Butter verwenden, wird er besonders schmackhaft. Zugegeben, man hat ziemlich lang damit zu tun, die meiste Zeit ist aber Ruhezeit, die Touren zu geben geht relativ schnell
  • 250g Mehl
  • 250g eiskalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 125ml kaltes Wasser
  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und das kalte Wasser und etwa 30g Butter (in Würfel geschnitten) nach und nach einarbeiten, bis eine bröselige Masse ensteht.
  2. Den Teig mit einer Teigkarten mehrfach hacken und wieder zusammenschieben, es ist nicht schlimm, wenn er nicht ganz glatt ist. Nicht überkneten!
  3. Zu einer Kugel formen und mindestens 15 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Die restliche Butter mit dem Nudelholz zu einem ca. 1,5 cm flachen Quadrat klopfen.
  5. Die Teigkugel auf ein bemehltes Brett legen und oben kreuzweise einschneiden. Die Ecken auseinanderklappen und den Teig zu einem Quadrat von der doppelten Seitenlänge des Butterquadrats ausrollen. Dabei sollte der Teig in der Mitte dicker sein als außen.
  6. Das Butterquadrat auflegen und die Ecken überschlagen. Nochmal 20 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
  7. Mit der Naht nach unten auf ein bemehltes Brett legen und mit dem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen, das etwa 30 cm lang und 15 cm breit ist.
  8. Den Teig jeweils zu einem Drittel von oben und unten einschlagen. Um 90° drehen, so dass die schmale Seite unten liegt.
  9. Erneut auf 30x15 cm ausrollen und von oben und unten jeweils ein Drittel einschlagen.
  10. In Folie einwickeln und mindestens 20 Min. in den Kühlschrank stellen.

Backen

  1. Den Ofen auf 250° vorheizen
  2. Das Gebäck hineingeben und den Ofen direkt auf 220° herunterschalten
  3. Nach ca. 5 Min. den Ofen auf 180° herunterschalten, 12-15 Min. weiter backen.
  4. Die gesamte Backzeit hängt natürlich auch von der endgültigen Form des Gebäcks ab. Der Teig sollte goldbraun sein und knusprig
  • Foto: Andrea Thode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.