Würzfleisch

Ich polarisiere da absolut: Würzfleisch ist Kult. Und wenn es selbstgemacht ist, oft meine erste Wahl. Basta. Koch es, Stevan!

Würzfleisch

für 4 Personen
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 15 g Mehl (Typ 405)
  • 150 ml kalte Gemüsebrühe
  • 100 ml Schlagsahne
  • 250 g Kalbsschnitzel
  • 1 dicke Scheibe echter Kochschinken (ca. 250 g)
  • Salz, Pfeffer
  • ½ TL getrocknetes Bohnenkraut
  • 1 Msp. Paprikapulver, edelsüß
  • ½ Bio-Zitrone
  • 120 g geriebener Gruyère-Käse
  • ½ Bund Petersilie
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • Worcestersauce Dresdner Art
  • 1. Zwiebel fein würfeln. Die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben, das Mehl einrühren. Den Topf vom Herd nehmen und erst die Brühe, dann die Sahne unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen nach und nach einfließen lassen. Unter Rühren aufkochen, dann unter Rühren 5 Minuten dicklich einkochen.
  • 2. Das Fleisch und den Schinken fein würfeln. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Bohnenkraut und Paprikapulver würzen. Aufkochen, die Fleischwürfel unter die Sauce rühren und einmal aufkochen. 1 TL Zitronenschale fein abreiben und mit einem Spritzer Zitronensaft unter das Ragout rühren.
  • 3. Das Ragout in Portionsschälchen oder kleine tiefe und feuerfeste Teller verteilen und mit Käse bestreuen. Unter dem Grill des Backofens in ca. 3 Minuten goldbraun gratinieren. Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen. Toastbrot toasten und mit dem Würzfleisch sowie Worcestersauce servieren.
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Meine Meinung …
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #31, Winter 14/15
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.