Vorgeblich österreichische Wachsweiche Eier mit Paprikarahm und Spitzkohl

Meerrettich, Paprika und Kümmel fand vermutlich schon das Wolferl leiwand und daher muss an dieser Stelle gefragt werden: Wer, bittschön, braucht da noch Senf-Eier?

Vorgeblich österreichische Wachsweiche Eier mit Paprikarahm und Spitzkohl

Für 2 Personen

Meerrettich, Paprika und Kümmel fand vermutlich schon das Wolferl leiwand und daher muss an dieser Stelle gefragt werden: Wer, bittschön, braucht da noch Senf-Eier?

  • ½ Spitzkohl
  • Salz
  • 2 EL Öl
  • 1–2 Msp. Kümmelsaat
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 1–2 Msp. frisch abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL mildes Ajvar (Paprikamus)
  • 4–6 Eier (M)
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1–2 TL fein geriebener Meerrettich
  • Weißweinessig
  • 1 Kressebeet

  • 1. Spitzkohl entstrunken, möglichst fein schneiden und salzen. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Kraut darin hellbraun anbraten. Kümmel zerdrücken und kurz mitrösten. 50 ml Hühnerbrühe zugeben, einmal aufwallen lassen. Den Zitronenabrieb unterrühren, leicht pfeffern und beiseitestellen.
  • 2. Paprika vierteln und würfeln, Zwiebel pellen und fein würfeln. Die Gemüse salzen und in einem Topf in der Butter bei milder Hitze glasig dünsten. Mit dem Paprikapulver bestäuben, das Ajvar unterrühren. Mit der restlichen Hühnerbrühe auffüllen und offen 5 Minuten kochen.
  • 3. Eier anpiken, in kochendes Wasser geben und 8 Minuten kochen. Die Sahne zum Saucenansatz geben, weitere 5 Minuten einkochen. Den Meerrettich zugeben, die Sauce mit dem Schneidstab oder im Mixer fein pürieren. Dann mit Salz und einem Spritzer Essig abschmecken.
  • 4. Eier kalt abschrecken, pellen und halbieren, mit Kraut und Sauce anrichten. Mit Kresse bestreut servieren.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #56, Frühjahr 2021
«
»