Überraschend schnelles Basmati-Congee

Der chinesische Frühstücks-Reisbrei Congee ist unter den unterschiedlichsten Namen in ganz Asien populär. Wenig Reis wird mit viel Wasser (eigentlich) stundenlang bei milder Hitze gegart und auch in großen Mengen vorgekocht. Der nahrhafte und gesunde Brei, kombiniert mit würzigen oder süßen Beigaben, stärkt für den sanften Start in den Tag. Hier ein schnelles Rezept für Kurzentschlossene

Überraschend schnelles Basmati-Congee

Für 2 Personen
  • 80 g Basmatireis
  • 200 g Bio-Lachsfilet
  • 1 TL Öl
  • Wasabi
  • eingelegter Ingwer aus dem Glas
  • Salz
  • Furikake (optional)
  • 1. Den Basmatireis mit 600 ml Wasser in einen Topf geben und 25 Minuten garen.
  • 2. Lachsfilet in breite Streifen oder Stücke schneiden und einer Pfanne in heißem Öl von jeder Seite 2–3 Minuten braten (es ist dann so saftig glasig wie auf dem Foto) oder nach Wunsch auch länger braten.
  • 3. Jetzt bekommt der Reisbrei seine Würze, ich habe leicht mit Wasabi geschärft und etwas vom Einlegesud des Ingwers und eine Prise Salz dazugegeben – denkbar wäre zum Beispiel aber auch helle Misopaste.
  • 4. Den gewürzten Brei mit einem Schneebesen kräftig durchrühren, er bekommt jetzt seinen typischen Glanz und die breiige Konsistenz. Mit dem gebratenen Lachs servieren, mit eingelegtem Ingwer toppen. Optional mit etwas Furikake-Würze bestreuen.

Stevans Super-Furikake

  • 50 g helle, geschälte Sesamsaat
  • 20 g schwarze Sesamsaat
  • 10 g Meersalz
  • Chiliflocken
  • 1 EL Aonori-Flocken
  • 1 EL fein zerstoßene Röstzwiebeln
  • Sesamsaat gemeinsam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Wenn die helle Saat goldbraun ist, abkühlen lassen. Mit dem Meersalz mischen. Nur die Hälfte im Mörser oder Mixer fein mahlen, dann wieder mischen. Nach Geschmack mit Chili, Aonori und Röstzwiebeln mischen.
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Unsere Getränkeempfehlung:

Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #64, Frühjahr 2023
«
»