Tatli Kabak

Eine ungewöhnliche Süßspeise aus der Türkei: „Tatli Kabak“ – Kürbismus mit Knoblauchsauce.

Tatli Kabak

Für 4 Personen
  • ca. 3 kg Kürbis, klein gewürfelt
  • 1 Glas Wasser
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 150 g Butter
  • ca. 4 EL Zucker
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 500 g Joghurt
  • 1. Kürbis mit einem Glas Wasser auf der höchsten Stufe zugedeckt zum Kochen bringen. Immer wieder rühren, bis der Kürbis zu Brei wird.
  • 2. Rosinen, 100 g Butter und Zucker dazugeben.
  • 3. Knoblauch in einer Schüssel mit dem Joghurt vermischen.
  • 4. In einem weiteren Topf 50 g Butter schmelzen. Vor dem Servieren 1 Esslöffel der geschmolzenen Butter auf den Teller geben. Anschließend den Kürbisbrei auffüllen und mit Knoblauch-Joghurt toppen. Dazu gibt es Fladenbrot.
2 Kommentare

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Knoblauch zu süßem Kürbis klingt ungewöhnlich, aber lecker. Das werde ich ausprobieren, hier an der türkischen Ägäis. Kürbis genieße ich in größeren Würfeln, gegart in Läuterzucker, abgekühlt, mit einem Häubchen von Kaymak (eine Art creme double) und grob gehackten Walnüssen.

Aus Effilee #14, Jan/Feb 2011
«
»