Tandoori Masala mit Lachs

Dieses Tandoori Masala mit Lachs ist ein würziger Snack für eine laue Sommernacht. Das Rezept stammt aus dem Berliner W – Der Imbiss.

 

Tandoori Masala mit Lachs

für 1 Person

Für den Lachs

  • 200 g frischen Lachs ohne Haut
  • 2 EL Joghurt
  • 1 EL Tandoori Masala Paste
  • Öl zum Braten
  • 2 EL Sesam, geröstet

Für den Salat

  • eine große Handvoll frische Salate und Gemüse nach Wahl (z. B. asiatische Gurke, Karotten, grüner Salat, Rettich, Zwiebel)

Für das Ingwerdressing

  • 150 g Sonnenblumenkerne
  • frischer Ingwer nach Bedarf
  • Sojasauce nach Bedarf
  • Zitronensaft
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Außerdem

  • 60 g Basmatireis
  • 1. Den Lachs in 2 Esslöffel Joghurt und 1 Esslöffel Tandoori Masala für mindestens 4 Stunden einlegen, am besten über Nacht abgedeckt im Kühlschrank marinieren. Die Sonnenblumenkerne für das Ingwerdressing 24 Stunden in Wasser einlegen.
  • 2. Für den Salat Gemüse putzen und am besten mit der Mandoline in dünne Scheiben schneiden.
  • 3. Für das Ingwerdressing die eingeweichten Sonnenblumenkerne abtropfen lassen. Mit frischem Ingwer und Sojasauce zu einer dickflüssigen Masse mischen. Mit Zitronensaft, Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  • 4. Lachs und Reis zubereiten: Den Lachs in 2 x 2 cm große Stücke schneiden und auf einen Schaschlikspieß (aus Metall) schieben. Öl in einer gusseisernen Pfanne heiß werden lassen und den Lachsspieß von jeder Seite scharf anbraten. Mit geröstetem Sesam bestreuen. Den Reis nach Packungsanweisung gar kochen.
  • 5. Reis, Salat und den Lachsspieß in einer Schale servieren. Mit dem Ingwer-Dressing beträufeln.
Aus Effilee #5, Jul/Aug 2009
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.