Schwarz-Weiß-Gebäck

Jerry: „You see, Elaine, the key to eating a black and white cookie is that you wanna get some black and some white in each bite. Nothing mixes better than vanilla and chocolate. And yet still somehow racial harmony eludes us. If people would only look to the cookie, all our problems would be solved.“

Schwarz-weiss-Gebäck

ca. 70 Stück
  • 300 g Zucker
  • 300 Butter
  • 600 g Mehl
  • 2 Eier
  • 20 g Kakao
  • 1. Alle Zutaten außer dem Kakao vorsichtig vermengen (nicht kneten!). Den Teig in zwei Hälften teilen und in eine davon den Kakao einarbeiten.
  • 2. Beide Teige in Klarsichtfolie wickeln und kalt stellen.
  • 3. Beide Teige ca. 1 cm dick ausrollen. 5 schwarze Streifen und 4 weiße Streifen schneiden, mit etwas Eiweiß einpinseln und in drei Lagen zu einem Block zusammensetzen (schwarz-weiß-schwarz, weiß-schwarz-weiß, schwarz-weiß-schwarz). Den restlichen weißen Teig 2 mm dünn ausrollen und den Block darin einschlagen.
  • 4. 1–2 Stunden kalt stellen, in 5 mm dicke Scheiben schneiden und 10 Minuten bei 160 Grad backen.
Alternativ kann man beide Teige 2 mm dünn ausrollen, einen davon mit etwas Eiweiß einpinseln, den anderen drauflegen, das Ganze aufrollen, kalt stellen und in Scheiben schneiden.
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aus Effilee #31, Winter 14/15
«
»