Schnelle Spargelsuppe mit Lachs-Sashimi

Die Spargelsuppe harmoniert perfekt mit dem rohen Lachs, der durch die Wärme der Suppe nur ganz leicht gar zieht und butterzart bleibt

 

Schnelle Spargelsuppe mit Lachs-Sashimi

Für 2 Personen
Die Spargelsuppe harmoniert perfekt mit dem rohen Lachs, der durch die Wärme der Suppe nur ganz leicht gar zieht und butterzart bleibt. Die Qualität des Lachses ist entscheidend, am besten bestellt man Lachs in Sushi-Qualität beim Fischhändler vor. Wer keinen rohen Lachs mag, kann mild geräucherten oder gebeizten Lachs, in Streifen geschnitten, zur Suppe servieren.
  • 50 g Zwiebeln
  • 250 g weißer Spargel
  • 20 g Butter
  • 25 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 100 g Bio-Lachs (Sushi-Qualität)
  • einige Tropfen Zitronensaft
  • 50 g Sauerrahm
  • ½ Beet Kresse
  • 1. Zwiebeln fein würfeln, Spargel schälen und in löffelgerechte Stücke schneiden. Beides in der Butter glasig dünsten, mit Wein ablöschen. Mit Brühe und Sahne aufkochen, mit Salz und einer Prise Zucker würzen und offen 15 Minuten kochen.
  • 2. Lachs längs in drei dünne Scheiben schneiden, die Scheiben in breite Streifen. Mit Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Zitronensaft marinieren.
  • 3. Mit einer Schaumkelle zwei Portionen Spargelstücke herausheben, übrige Suppe mit Sauerrahm pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen, Spargeleinlage wieder zugeben.
  • 4. Kresse vom Beet schneiden, Suppe mit Lachs und Kresse in vorgewärmten Tellern servieren.
30
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #10, Mai/Jun 2010
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.