Reisblattrollen mit gebratenem Lachs und süßer Soja-Chilisauce

Ein leichter Snack aus Reisblattrollen mit knackigem Gemüse, den man auch gut mit ins Büro nehmen kann

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Zutaten für 4 Reisblattrollen

  • 80 g Möhren
  • 80 g Rettich
  • 50 g Salatgurke
  • Salz
  • 250 g Lachsfilet
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Wasabipaste
  • 3 EL süße Asia-Chilisauce
  • 4 EL süße Sojasauce
  • 8 Reisteigplatten (siehe Tipp)
  • 4 grüne Salatblätter
  • 20 g Alfalfasprossen
  • 4 Basilikumblätter
  • Reiscracker

Zubereitung

  1. Gemüse schälen und in feine Scheiben, dann in dünne Streifen schneiden. Mit Salz würzen und beiseitestellen.
  2. Lachsfilet mit Salz würzen, in einer Pfanne im heißen Öl von jeder Seite 4 Minuten braten. Herausnehmen.
  3. Wasabi mit Chilisauce und Sojasauce glatt rühren. Die Reisblätter 3–4 Minuten in kaltem Wasser einweichen und auf Küchentüchern abtropfen lassen. Je 2 Blätter übereinanderlegen, mit Küchenpapier trocken tupfen und mit je 2 Teelöffel Wasabi-Würzsauce bestreichen, dann mit den Salatblättern belegen.
  4. Gemüse abtropfen, den Lachs in 4 Streifen schneiden, mit Sprossen und Basilikumblättern auf dem unteren Drittel der Reisblätter verteilen. Reisblätter über der Füllung bis zur Hälfte einrollen, die Seiten einschlagen und weiter einrollen. Kurz ruhen lassen. Mit übriger Würzsauce und Reiskrackern servieren.

Tipp

Reisteigplatten (Reisblätter) findet man wie Wasabipaste, Chilisauce, süße Sojasauce und Reiscracker im gut sortierten Supermarkt oder im Asialaden.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #14, Jan/Feb 2011
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.