Okraschoten in Mauritiuscurry-Butter

Okraschoten landen viel zu selten auf dem Teller. Dieses Rezept wird das ändern

Okraschoten in Mauritius-Curry-Butter

Für 4 Portionen
  • 2 längliche Schalotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • ½–1 rote Chilischote
  • 2 getrocknete Curryblätter
  • ½ TL Bockshornklee
  • je 2 Stängel Koriander, Minze und Thaibasilikum
  • 1 Bio-Limette
  • 75 g Butter
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 EL Curry, mild
  • ¼ TL Nelken, gemahlen
  • ¼ TL Zimt, gemahlen
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • ca. 1 l Frittieröl
  • 400 g frische Okraschoten
  • Meersalz
  • 1. Schalotten pellen und fein würfeln. Frühlingszwiebel putzen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Chili ohne Stiel mit den Kernen fein würfeln. Curryblätter fein zerreiben. Bockshornklee fein mahlen. Blätter von Koriander, Minze und Thaibasilikum von den Stängeln zupfen. Limette in 8 kleine Stücke schneiden.
  • 2. Schalotten und Frühlingszwiebeln bei mittlerer Hitze in der Butter unter Rühren andünsten. Chili, Curryblätter, Bockshornklee, Ingwer, Curry, Nelken und Zimt untermischen. Die Gewürze kurz mit andünsten. Mit Brühe ablöschen und 2 Minuten köcheln lassen.
  • 3. Das Frittieröl auf 180 Grad erhitzen. Die Okraschoten in 2–3 Etappen nacheinander etwa 4 Minuten frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • 4. Okraschoten kurz in der Gewürzbutter schwenken, salzen, anrichten. Mit den Kräutern bestreuen und mit den Limetten servieren. Limettensaft über die Okraschoten träufeln. Dazu passt Basmatireis.
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aus Effilee #16, Mai/Jun 2011
«
»