Mare e Monti vom Hummer

Köstlicher Hummer mit frischen Pilzen: Mare e Monti ist italienisch für Meer und Berge …

Mare e Monti vom Hummer

Für 2 Personen
Mare e Monti heißt Meer und Berge und steht für die Kombination von Krustentieren und Pilzen. Wir haben noch Bohnen und Erbsen dazu gegeben, so hat die Sache mehr Biss und Farbe.
  • 2 Hummer (à 750 g)
  • 200 g Kräuterseitlinge oder andere Pilze
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g breite Bandnudeln (Pappardelle)
  • 1 kleine Schalotte, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gewürfelt
  • 100 g Erbsen
  • 100 g Kidneybohnen, eingeweicht und gegart
  • 1 kleine Tomate, geschält und gewürfelt
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 1. Die Hummer nacheinander in reichlich kochendes Wasser geben, 2 Minuten drin lassen. Den Schwanz abdrehen und mit einem großen Messer in der Mitte durchtrennen. Die Scheren können anderweitig verwendet werden.
  • 2. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden.
  • 3. Die Hälfte des Olivenöls erhitzen. Die Hummerschwänze salzen und etwa 2 Minuten auf der Schnittseite anbraten. Umdrehen, etwa 2 Minuten weiterbraten und warm stellen.
  • 4. Die Nudeln nach Anleitung kochen.
  • 5. Die Pilze in dem restlichen Öl anbraten, wenn sie fast gar sind, Schalotten und Knoblauch zugeben und kurz mit anschwitzen.
  • 6. Erbsen, Bohnen und Tomaten zugeben, kurz anwärmen, dann die Nudeln unterheben. Salzen und pfeffern.
  • 7. Mit Petersilie und den Hummerschwänzen anrichten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Meine Meinung …
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #10, Mai/Jun 2010
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.