Gelackter Schweinebauch auf Chili-Spaghetti

Die Italiener und die Chinesen streiten schon lange darüber, wer die Nudel erfunden hat. Genussmenschen dagegen halten sich mit solchen Kleinigkeiten nicht auf und vereinen stattdessen die Parteien bei scharfen italienischen Spaghetti mit süß-zart geschmortem Schweinebauch chinesischer Art.

 

Gelackter Schweinebauch auf Chili-Spaghetti

Für 2 Personen
Die Italiener und die Chinesen streiten schon lange darüber, wer die Nudel erfunden hat. Genussmenschen dagegen halten sich mit solchen Kleinigkeiten nicht auf und vereinen stattdessen die Parteien bei scharfen italienischen Spaghetti mit süß-zart geschmortem Schweinebauch chinesischer Art.
  • 350 g dicke Grill-Schweinebauchscheiben
  • Salz
  • 10 g Ingwerwurzel, geschält
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL helle Sojasauce
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 EL Essig
  • 1 Msp. Fünf-Gewürze-Pulver
  • 250 g Spaghetti
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 Zweige Petersilie
  • 1–2 Msp. Chiliflocken
  • 1. Schweinebauch von Knorpeln und Schwarte befreien und in 2–3 cm breite Stücke schneiden. In Salzwasser 20 Minuten leise kochen.
  • 2. Ingwer und Knoblauch fein würfeln, mit Sojasauce, Honig, Essig, Fünf-Gewürze-Pulver und 4 Esslöffeln Wasser vermischen. Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.
  • 3. Fleisch abgießen und mit Küchenpapier trocken tupfen. 1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin 2–3 Minuten knusprig braten. Sojasaucemischung zugeben und schmoren, bis die Sauce das Fleisch umhüllt.
  • 4. Petersilie grob hacken. Spaghetti abgießen, tropfnass mit 3 Esslöffeln Öl, Chiliflocken und Petersilie in einer zweiten Pfanne 2 Minuten schwenken, mit Salz würzen. Das Fleisch mit den Spaghetti servieren.
TIPP: Fünf-Gewürze-Pulver ist eine in jedem Gewürzregal erhältliche, traditionelle chinesische Würzmischung aus Sternanis, Sichuan-Pfeffer, Zimt, Fenchelsamen und Gewürznelken. Die hocharomatische Würzung ist sehr sparsam zu verwenden.
30
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #8, Jan/Feb 2010
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.