Thai-Roastbeef-Salat

Der schnelle Thai-Roastbeef-Salat ist, im Carpaccio-Style angerichtet, ein echter Hingucker für Terrasse, Balkon und Esstisch, hübsch auch für Gäste! Der Salat schmeckt chilischarf und mangosüß, ist knusprig und knackig. Dazu passt ein kaltes Bier, ein perfect match ist das Münchner Crew Republic »Detox«, ein Craftbeer mit vollem Geschmack und sommerlichen 3,4 % vol., mild gehopft, mit exotisch-fruchtigen Noten und geringer Bitterkeit.

 

Thai-Roastbeef-Salat

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 25 Minuten
  • 1 grüne Paprika
  • 50 g Sojasprossen
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Rotweinessig (wahlweise Weißweinessig)
  • 1 Mangohälfte
  • 4 EL süßscharfe Chilisauce
  • 2 EL helle Sojasauce
  • 2 EL Rotweinessig
  • 2 EL gesalzene Cashewkerne
  • ein paar Zweige gemischte Kräuter, z. B. Petersilie, Basilikum, Koriander und (wenig) Minze
  • 200 g Roastbeefaufschnitt
  • 1. Paprika in feine Streifen schneiden und mit den Sprossen in einer -Pfanne in 1 Esslöffel Olivenöl 1–2 Minuten scharf braten, salzen und beiseite-stellen. Zwiebel pellen, halbieren und in feine Spalten schneiden, mit einem Spritzer Rotweinessig und Salz würzen. Beiseite stellen. Mango mit einem Sparschäler schälen, erst vom Stein und dann in dünne Scheiben schneiden.
  • 2. Für die Vinaigrette süßscharfe Chilisauce mit heller Sojasauce, 2 Esslöffel Rotweinessig und 5 Esslöffel Olivenöl verrühren. Cashewkerne grob hacken. Kräuter nach Geschmack fein zupfen.
  • 3. Roastbeef carpaccioartig und leicht wellig auf Tellern anrichten. Mit etwas Vinaigrette beträufeln. Mango, Zwiebelspalten, Paprikastreifen und Sprossen darauf anrichten, mit Cashewkernen und gezupften Kräutern bestreuen, mit der übrigen Vinaigrette beträufeln. Sofort servieren.
Aus Effilee #37, Sommer 2016
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.