Seafood Gumbo

Kurz vor der Kochlehre bin ich nochmal raus, mit einem Freund im Leihwagen durch die Südstaaten gefahren, von Festival zu Festival, durch Bars und Clubs, Nashville, Memphis, New Orleans, die Sümpfe, tief ins Herz von Blues, Cajun und Zydeco Music. Ich habe die USA geliebt, das war ein echtes Sehnsuchtsland, damals. Mein erstes Seafood Gumbo aß ich auf einem Zydeco-Festival in Lafayette und beides war neu, die Musik und das Essen. Eine Erinnerung …

Seafood Gumbo

Für 2 Personen
  • je 1 rote und grüne Spitzpaprika
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Öl
  • 20 g Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Msp. geräuchertes Paprikapulver
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • Chiliflocken
  • 1 scharfe, geräucherte Paprikawurst (am nächsten kommt man dem Original mit Cabanossi)
  • 100 g Reis
  • 270 g gemischte Meeresfrüchte (z. B. Deutsche See)
  • etwas Koriandergrün
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz
  • 1. Paprika würfeln und salzen. Zwiebel und Knoblauch halbieren, pellen, fein würfeln und in einem Wok oder Topf im Öl andünsten. Mit dem Mehl bestäuben und rasch unterrühren. Die Mehlschwitze unter Rühren leicht bräunen lassen.
  • 2. Tomatenmark und Paprikapulver unterrühren. Mit Brühe auffüllen, Thymian, Lorbeer und etwas Chili zugeben. Aufkochen. Die Wurst in Rädchen schneiden und zugeben. Unter gelegentlichem Rühren 18 Minuten offen leicht köcheln lassen. Nebenbei Reis nach Packungsanweisung kochen.
  • 3. Meeresfrüchte zugeben, einmal aufkochen und vom Herd ziehen. Zugedeckt 3–5 Minuten ziehen lassen. Koriandergrün grob, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Das Gumbo mit Salz abschmecken. Mit Reis, Frühlingszwiebeln und Koriander getoppt servieren.
Tipp: Der Koriander ist nicht klassisch, ich mag das aber. Traditionell dürfen ins Seafood Gumbo auch Staudensellerie und vor allem Okraschoten, das lässt sich munter variieren.
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Unsere Getränkeempfehlung:

Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #59, Winter 2021/2022
«
»