Rotes Blumenkohl-Paprika-Curry mit Frühlingszwiebeln

Feuer frei: Dieses Blumenkohl-Paprika-Curry ist scharf!

 

 Blumenkohl-Paprika-Curry

Die sehr scharfe, rote Currypaste gibt es im Supermarkt oder im Asialaden. Die cremige Kokosmilch entschärft das Gemüsecurry nur leicht, deshalb sollten sensible Genießer das Gericht vorsichtshalber erst mal mit der halben Portion Paste zubereiten. Für alle anderen gilt: Feuer frei!

Blumenkohl-Paprika-Curry für 4 Personen

  • 150 g Basmatireis
  • Salz
  • 600 g Blumenkohl
  • 250 g rote Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 50 g rote Currypaste
  • 50 g Cashewkerne
  • 2 Zweige Koriander

Zubereitung

  1. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Blumenkohl in kleine Röschen putzen, Paprika entkernen und mundgerecht würfeln, Frühlingszwiebeln in 2 cm lange Stücke schneiden.
  2. Blumenkohl und Paprika in einer großen, tiefen Pfanne oder einem Wok in heißem Öl 5 Minuten braten. Kokosmilch mit Gemüsebrühe und Currypaste verrühren, zugeben und 15 Minuten köcheln. Frühlingszwiebeln unterrühren und weitere 2 Minuten garen.
  3. Reis abgießen, Cashewkerne grob hacken und untermengen. Curry mit frisch gehacktem Koriander bestreuen und mit dem Reis servieren.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #15, Mär/Apr 2011
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.