Roastbeef-Stulle mit marokkanischem Coleslaw

Röstbrot mit Roastbeef und einer marokkanischen Version des Klassikers Coleslaw: aus Rotkohl, Möhrenstreifen und süßen Rosinen in einer würzigen Vinaigrette. Unsere Stulle des Sommers 2015.

Roastbeef-Stulle mit marokkanischem Coleslaw

Für 6-8 Stullen
  • 300 g Rotkohl
  • 100 g Möhren
  • Salz
  • 3–4 EL Rotweinessig
  • Ajvar*, mild bis mittelscharf
  • 1–2 EL Honig
  • 6 Minzeblätter
  • 2 EL Sultaninen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Nussöl
  • 6–8 Scheiben Bauernbrot
  • 12–16 Scheiben Roastbeef
  • eine Handvoll Rauke
  • 1. Rotkohl fein schneiden oder hobeln. Möhre schälen, in Scheiben schneiden, dann in feine Streifen. Die Gemüse salzen und mit dem Essig weichkneten (siehe Tipp). 1–2 Teelöffel Ajvar und Honig untermischen. In feine Streifen geschnittene Minze zugeben, mit den Sultaninen und dem Öl untermischen.
  • 2. Brote halbieren und toasten. Die Hälfte der Brote mit Ajvar bestreichen, mit dem Rotkrautsalat und Roastbeef belegen, mit Rauke toppen, den Deckel aufsetzen und servieren.
*Ajvar ist eine mild bis mittelscharfe Paprikapaste, die in jedem gut sortierten Supermarkt und bei vielen türkischen Gemüsehändlern erhältlich ist. Wahlweise kann auch Paprikasenf verwendet werden.
Tipp: Zum Weichkneten des Kohls entweder Einweg-Küchenhandschuhe verwenden oder den Kohl in einer Metallschüssel stampfen.
Der marokkanische Coleslaw schmeckt auch zur Grillparty und auf dem nächsten Gartenfest!
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #33, Sommer 2015
«
»