Rezept für Vanille-Flammeri

Gerade beim Vanillepudding lohnt die Heimwerkerversion, die zwar deutlich weniger gelb als der Kollege aus der Tüte daherkommt, dafür aber geschmacklich deutlich vanilliger und sahniger auf dem Löffel liegt.

 

Vanille-Flammeri

für 4 Portionen
  • 1 Vanillestange
  • 400 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • 3 Eigelb (M)
  • 80 g Zucker
  • 35 g Speisestärke
  • Salz
  • 1. Die Vanillestange längs halbieren, das Mark herausschaben. Vanillemark mit Milch, Sahne, Eigelb, Zucker, Stärke und einer Prise Salz in einem Topf glattrühren. Den Topf auf den Herd stellen und unter beständigem Rühren mit einem Schneebesen aufkochen. Weiter rühren und 1 Minute kochen.
  • 2. Die Masse in kalt ausgespülte Portionsförmchen gießen. Flammeri ca. 1 Stunde im Kühlschrank erstarren lassen.
  • 3. Zum Servieren die Flammeri an den Rändern lösen und aus der Form auf Teller stürzen.

Herrn Paulsens Deutschstunde: Pudding, Flammeri und Götterspeise

Aus Effilee #42, Herbst 2017
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.