Rezept für Perlgraupen-Blumenkohl-Risotto mit gebratenem Blumenkohl

Fein geraspelt fällt der Blumenkohl im Perlgraupen-Risotto nur geschmacklich auf, knackig gebraten liefert er mit seinen Röstaromen noch mal ein ganz anderes Geschmacksbild und Mundgefühl. Die Graupen perlen dazu ganz wunderbar.

 

Perlgraupen-Blumenkohl-Risotto mit gebratenem Blumenkohl

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 35
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 EL Olivenöl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 125 g Perlgraupen (mittel)
  • 1 l heiße Gemüsebrühe
  • 1 Blumenkohl mit Grün,
  • ca. 500 g
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 40 g Butter
  • 80 g frisch geriebener Parmesan
  • 1. Zwiebel und Knoblauch pellen, fein würfeln und in einem Topf in 3 Esslöffel Olivenöl glasig dünsten. Mit Wein ablöschen und aufkochen. Die Perlgraupen unterrühren und etwas von der heißen Brühe zugeben. Unter Rühren garen, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist. Erneut etwas Brühe zugeben. Auf diese Weise das Risotto in 25–30 Minuten garkochen.
  • 2. Inzwischen 200 g Blumenkohl fein reiben und nach 20 Minuten unterrühren. Risotto mit Salz würzen und weiter garen. Übrigen Blumenkohl in Scheiben schneiden und in einer großen beschichteten Pfanne in 3 Esslöffel heißem Olivenöl 6–8 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas vom zarteren Blumenkohlgrün fein schneiden.
  • 3. Das fertige Risotto mit Butter und Parmesan cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Risotto in vorgewärmten tiefen Tellern mit dem gebratenen Blumenkohl und dem Grün anrichten.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #42, Herbst 2017
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.