Rezept für Spiegelei mit Büsumer Krabben, geröstetem Brot, Kräutern und Tomatenquark

Sven Elverfeld erklärt, wie Sie am besten Spiegelei mit Büsumer Krabben, geröstetem Brot, Kräutern und Tomatenquark zubereiten. Ein Rezept aus Effilee #39.

 

Spiegelei mit Büsumer Krabben, geröstetem Brot, Kräutern und Tomatenquark

Für 2 Personen
  • feines Sauerteigbrot
  • 2 Ochsenherztomaten oder reife Fleischtomaten
  • 2 Eier
  • Kerbel
  • Gartenkresse
  • Petersilie, glatt und kraus
  • Schnittlauch
  • Dill
  • 100 g Quark
  • 100 g Büsumer Krabben, gepult
  • Olivenöl
  • 1. Pro Person eine dünne Scheibe Brot (5 mm) abschneiden
  • 2. Die Tomaten auf einer groben Reibe reiben, mit Pfeffer, Salz, Zucker abschmecken und beiseitestellen.
  • 3. Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz gründlich verquirlen, Kerbel, Gartenkresse, Petersilie, Schnittlauch und Dill unterrühren.
  • 4. Eine Pfanne mit etwas Öl einreiben, das Brot einlegen, einige Tropfen Öl draufgeben und knusprig anbraten. Die Scheiben noch warm halbieren.
  • 5. Das Tomatenpüree hat mittlerweile Wasser gezogen, daher in einem Sieb abtropfen lassen.
  • 6. Den Quark und etwas fein gehackte krause Petersilie und fein geschnittenen Schnittlauch unterheben, mit Salz und weißem Pfeffer und einem Tropfen Olivenöl abschmecken.
  • 7. Eine beschichtete Pfanne mit einem Tropfen Öl mäßig warm vorheizen, das Kräutereiweiß hineingeben, Krabben direkt darauf verteilen, leicht anziehen lassen und das Eigelb vorsichtig aufsetzen. Bei kleiner Flamme vorsichtig garen, eventuell im Ofen kurz garziehen lassen.
  • 8. Etwas Quark auf den Brotscheiben verteilen, eine Scheibe auf den Teller legen, darauf das Ei und die zweite Scheibe anrichten und mit etwas Gartenkresse garnieren.
Aus Effilee #39, Winter 16 / 17
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.