»Pasta c’anciova« mit Sardellen und Knusperbröseln

Die süditalienische Arme-Leute-Pasta »c’anciova« beweist, dass wahre geschmackliche Größe nicht vom Geldbeutel abhängig ist – die aromatische Pasta mit würzigen Sardellen, Oliven und Knoblauch ist ein Genuss, allein schon der Duft! Und dann diese knusprigen Zitronenbrösel dazu! Bellissima!

 

»Pasta c’anciova« mit Sardellen und Knusperbröseln

für 2 Personen
Zubereitungszeit: 20
  • 200 g reife Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • Sardellenfilets in Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Spaghetti
  • 4 EL Panko-Paniermehl oder andere Semmelbrösel
  • 1 EL Butter
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1–2 EL Oliven
  • 1. Tomaten fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch pellen, fein würfeln und in einem kleinen Topf im Olivenöl glasig dünsten. Zucker zugeben und unterrühren. Tomaten zugeben und 2–3 Minuten schmoren. 2 Sardellen hacken. Tomatenmark und Brühe mit den gehackten Sardellen zugeben und weitere 2–3 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 2. Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Währenddessen die Brösel mit der Butter in eine Pfanne geben und unter Rühren bräunen. ½ Teelöffel Zitronenschale fein abreiben und unterrühren, die Brösel leicht salzen.
  • 3. Spaghetti abgießen, tropfnass und heiß im Topf mit Oliven und Schmortomatensauce mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf vorgewärmten Tellern mit ganzen Sardellen nach Geschmack anrichten und mit Bröseln bestreut servieren.

Tipp: Im Originalrezept wird noch ca. 1 Esslöffel saftig-süße Rosinen mitgeschmort – und das hat seinen guten Grund!

Aus Effilee #36, Frühjahr 2016
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.