Meeresfrüchte Paella (Paella de Marisco)

Meeresfrüchte Paella (Paella de Marisco)

für 6 Personen
  • 6 große oder 12 kleine Garnelen
  • 6 Kaisergranate
  • 1 mittelgroße Sepia
  • 1,5 kg Muscheln (kleine Venusmuscheln, Herzmuscheln, Miesmuscheln)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL passierte Tomaten
  • 1 rote und 1 grüne Paprika
  • 250 g Erbsen (frisch oder TK)
  • ca. 500g Paellareis, zb. Bomba
  • 1 l Fischbrühe
  • 1/4 l trockener Weißwein
  • Olivenöl
  • Safran, Pimenton de la Vera oder süßer roter Paprika
  • Salz
  • 1. Die Brühe mit dem Safran aufkochen und ziehen lassen.
  • 2. In einer Paellapfanne Olivenöl erhitzen. Darin nacheinander Kaisergranat, Garnelen und Pulpo (vorgekocht) kurz anbraten (keinesfalls durchgaren). Beiseitestellen.
  • 3. Zwiebeln, Tomaten und zwei Knoblauchzehen fein würfeln, Paprika in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Mit Pimenton de la Vera bzw. Paprika in Olivenöl in einer Paellapfanne 3-5 Min. anschwitzen.
  • 4. Den Reis zugeben und weitere 3 Min. garen. Mit Wein und der Hälfte der Fischbrühe ablöschen, die passierten Tomaten zugeben und 5-10 Min. auf kleiner Flamme kochen lassen. Ab jetzt nicht mehr umrühren. Statt dessen die Pfanne regelmäßig vorsichtig schütteln.
  • 5. Die Muscheln waschen und in den Reis hineinstecken, so, dass die Öffnung nach oben zeigt.
  • 6. Die vorbereiteten Meeresfrüchte und die Erbsen auf die Paella geben.
  • 7. Mittlerweile sollte die Flüssigkeit weitgehend aufgenommen sein. Nun die zweite Hälfte der Brühe zugeben und weiter köcheln. Nicht umrühren!
  • 8. Wenn alle Flüssigkeit aufgenommen ist, noch einige Minuten weiter garen, damit die unteren Reiskörner an der Pfanne anbacken können. Das nennt man Socarrat und es gilt als das Leckerste an der Paella.
Meine Meinung …
Aus Effilee #36, Frühjahr 2016
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.