PaprikaTopf mit Sauerkraut und Salsiccia

Der Drei-Länder-Topf zum Aufwärmen: Mild-pikante Paprika aus Ungarn trifft zartes Sauerkraut aus Deutschland, die Salsiccia-Bratwurst mit Fenchel und Chili kommt aus Italien und bringt zusätzlich Würze in den Topf.

 
PaprikaTopf mit Sauerkraut und Salsiccia
PaprikaTopf mit Sauerkraut und Salsiccia

Für 4 Personen

  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Kümmelsaat
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 rohe Salsiccia-Würste (wahlweise andere grobe Bratwurst)
  • 400 g Sauerkraut
  • 150 g Ajvar (mild-pikante Paprikapaste)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Schmand
  • einige Gewürzgurkenscheiben
  • 4 Zweige Petersilie
  1. Paprika entkernen und mundgerecht stückeln. Zwiebel würfeln und mit den Paprikastücken und dem Kümmel in einem Topf im Öl andünsten. Salsiccia-Brät aus den Wursthüllen drücken und unter das Gemüse rühren. 5 Minuten braten, dabei das Brät grob-krümelig zerdrücken.
  2. Sauerkraut zugeben, das Ajvar und das Tomatenmark unterrühren. Mit Brühe auffüllen und aufkochen. Mit wenig Salz (das Wurstbrät ist eventuell schon sehr salzig), Pfeffer und Zucker würzen. Zugedeckt bei milder Hitze 15 Minuten kochen.
  3. Schmand glattrühren. Gurkenscheiben abtropfen. Petersilie hacken. Den Paprikatopf auf vorgewärmten Tellern verteilen und mit Schmand, Gurke und Petersilie anrichten.
Aus Effilee #26, Herbst 2013
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.