Neuseeland-Hirschschnitzel in Kräuterbröseln mit Spitzkohlsalat

Hirschfleisch aus Neuseeland ist zart gereift und zeichnet sich durch einen besonders milden Wildgeschmack aus. In Verbeugung vor dem Wiener Schnitzel wird es hier von einer aromatischen Kräuter-Semmelkruste umhüllt und mit hausgemachtem Spitzkohlsalat serviert.

 

Neuseeland-Hirschschnitzel in Kräuterbröseln mit Spitzkohlsalat
Zutaten für 4 Personen

  • 50 g Schinkenwürfel
  • 10 EL Öl
  • 800 g Spitzkohl
  • ½ TL Kümmelsaat
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • 1 TL scharfer Senf
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Zweig Petersilie
  • 120 g Semmelbrösel
  • 400 Neuseeland Hirschsteakfleisch (aus der Keule oder Filet)
  • 4 EL Mehl
  • 1 Ei (L)
  • 30 g Butter
  • 4 EL Preiselbeermarmelade

Zubereitung

  1. Speckwürfel in 3 Esslöffel Öl knusprig braten. Den Spitzkohl halbieren, den Strunk entfernen und fein hobeln. Kümmel zum Speck geben, einmal aufwallen und alles zum Kraut geben.
  2. Kraut mit Salz, einer guten Prise Zucker, Pfeffer, Senf und Essig würzen. Mit den Händen weich kneten. Krautsalat beiseitestellen.
  3. Rosmarinnadeln und Petersilie mit den Semmelbröseln in der Moulinette klein hacken. Hirschfleisch in 8 dünne Schnitzel schneiden, in Mehl wenden, durch das verquirlte Ei ziehen und mit den Kräuterbröseln panieren.
  4. Schnitzel in einer großen beschichteten Pfanne in 6 Esslöffel heißem Öl von jeder Seite 3–4 Minuten goldbraun backen. Butter zugeben, aufwallen
    lassen und die Schnitzel noch 1 Minute in der schäumenden Butter schwenken. Die Schnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz würzen. Mit Krautsalat und Preiselbeermarmelade servieren.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #15, Mär/Apr 2011
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.