Menemen

ist eine türkische Eierspeise, die in der Regel zum Frühstück gegessen wird. Typische Zutaten sind Eier, Tomaten, grüne Spitzpaprika, Zwiebeln, Salz und Pfeffer. Und manchmal auch weicher Schafskäse und Sucuk, türkische Knoblauchwurst. Zubereitet wird Menemen meistens in kleinen Pfännchen, in denen das Gericht auch serviert wird. Dazu wird Weißbrot gereicht

Menemen

Für 4 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Butter
  • 2 Peperoni
  • 2 Sucuks (türkische Knoblauchwurst)
  • 2 Tomaten
  • 6 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Schafskäse
  • Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne Butter auslassen und die Zwiebelringe darin goldgelb anbraten. Frische Peperoni der Länge nach mit einem Messer aufritzen und die weißen Kerne und Häute entfernen.
  • Sucuks in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben und mit anbraten. Peperoni in dünne Ringe schneiden, und in die Pfanne geben und mitbraten.
  • Tomaten oben über Kreuz einritzen, in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Wenn sich die Schale löst, Wasser abgießen, Tomaten kalt abspülen und die Haut abziehen. Tomaten würfeln, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Würfel zu den Zwiebeln in die Pfanne geben.
  • Eier über das Gemüse in die Pfanne schlagen und mit dem Gemüse verrühren. Menemen mit Pfeffer und Salz würzen. Die Eier bei niedriger Temperatur unter Rühren stocken lassen.
  • Kurz vor dem Servieren Schafskäse über die Rühreier bröckeln und leicht unterrühren.
Tipp: Zu Menemen passt gut frisches Fladenbrot.
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aus Effilee #26, Herbst 2013
«
»