Leber mit Feigen und Salbei

Süße Feigen und der herb-würzige ­Salbei verhelfen der klassischen Kalbsleber aus der Pfanne zu neuer Größe.

 

Leber mit Feigen und Salbei

Für 2 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • 500 g Kartoffeln, mehligkochend
  • Salz
  • 3 Feigen
  • 8 Salbeiblätter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Scheiben Kalbsleber à 150 g
  • 1 EL Mehl (Type 405)
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 EL Butter
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Schlagsahne
  • 1. Kartoffeln mit Schale in ­kochendem Salzwasser in 20–25 Minuten weich­kochen. Feigen vierteln, die Salbei­blätter abzupfen. Zwiebel pellen, halbieren, in feine Streifen schneiden. Ofen auf 80 Grad schalten. Die Leber kalt abspülen, trocken tupfen, salzen und in Mehl wenden, abklopfen.
  • 2. Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze 4 Minuten braten, dann zum Rand schieben. Die Leberscheiben ein­legen und von jeder Seite 4–6 Minuten braten. 1 Esslöffel Butter, die Feigen
  • 3. und den Salbei zugeben, alles mitein­ander noch 2–3 Minuten schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf einem Teller im Ofen warm halten.
  • 4. Kartoffeln abgießen, kurz kalt ab­schrecken und pellen. 1 Esslöffel Butter, Milch und Sahne in einem Topf erwärmen, Kartoffeln zugeben und fein zerdrücken, den Kartoffelstampf mit Salz würzen. Kartoffelstampf mit der Leber-Pfanne anrichten und servieren.
Aus Effilee #47, Winter 2018/2019
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.