Kinoko no Takikomigohan

Feinaromatischer Pilzreis aus Japan mit Hühnerfleisch namens Kinoko no Takikomigohan.

 

 Kinoko no Takikomigohan

Kinoko no Takikomigohan
Zutaten für 4 Personen

  • 1 Stück Kombu-Alge
  • 3 Shiitakepilze, getrocknet
  • 3 Tassen Sushireis
  • 2 Möhren, fein gestiftelt
  • 100 g Hühnerfleisch von der Keule, gewürfelt
  • 100 g gemischte Pilze (z.B. Austernpilze,Champignons, Kräuterseitlinge), klein geschnitten
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Sake
  • 3 EL Mirin
  • ½ TL Salz

Zubereitung

  1. Am Vorabend die Kombu-Alge und die Shiitakepilze separat in jeweils 300 ml kaltem Wasser einweichen.
  2. Reis gründlich waschen und auf einem Sieb trocknen lassen, bis er nicht mehr glasig ist, sondern weiß.
  3. Die Kombu-Alge aus dem Einweichwasser nehmen. Shiitakepilze ausdrücken und mit den anderen Pilzen weiterverwenden. Die beiden Einweichwasser in einen Topf geben, darin die Möhrenstifte bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach etwa 10 Minuten das Huhn zugeben, nach weiteren 10 Minuten die Pilze. Kurz aufkochen lassen, danach das Gemüse und das Huhn abseihen. Beiseitestellen.
  4. 3 Tassen des Fonds mit der Sojasauce, Sake, Mirin und Salz mischen, mit dem Reis in einen großen Topf geben. Gemüse und Huhn untermischen, aufkochen. Hitze reduzieren, Deckel aufsetzen. 10 Minuten köcheln lassen und weitere 15 Minuten ohne Hitzezufuhr quellen lassen.

Tipp:

Vor dem Servieren mit in feinen Ringen geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen.

Aus Effilee #19, Nov/Dez 2011
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.