Kartoffeln, Bohnen und Meeresfrüchte

Erde trifft Meer, cremige Borlotti-Bohnen, Schalotten und Kartoffeln schwimmen mit Meeresfrüchten im buttrig-würzigen Weinsud um die Wette. Muss man mit dem großen Löffel essen!

Kartoffeln, Bohnen und Meeresfrüchte

Für 2 Personen
      • 8 kleine Schalotten
      • 2–3 kleine Knoblauchzehen
      • 350 g Kartoffeln, vorw. festkochend
      • 4 EL Olivenöl
      • 1 Lorbeerblatt
      • 50 ml trockener Weißwein
      • 1 geh. TL Tomatenmark
      • 250 ml Gemüsebrühe
      • 1 Dose Borlotti-Bohnen (400 g EW, ersatzweise weiße Bohnen)
      • 20 g kalte Butter
      • 250–300 g Frutti di Mare, Meeresfrüchtemischung
      • etwas Basilikum
      • Parmesan nach Geschmack
      1. Die Schalotten und die Knoblauchzehen pellen und halbieren. Die Kartoffeln schälen und würfeln und in einem Topf im heißen Olivenöl kurz anschwitzen. Schalotten, Knoblauch und Lorbeer unterrühren.
      2. Mit Weißwein ablöschen, aufkochen, das Tomatenmark unterrühren und mit Brühe auffüllen (alles sollte eben so bedeckt sein). Offen 12 Minuten köcheln lassen, dann die abgetropften Bohnen zugeben und weitere 3 Minuten köcheln lassen.
      3. Die Butter mit den Frutti di Mare unterrühren und diese 2 Minuten leise simmernd im Gericht erwärmen. Mit Basilikum bestreuen und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.
      Zubereitungszeit: 30 Minuten

      Unsere Getränkeempfehlung:

      Meine Meinung …

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


      Aus Effilee #64, Frühjahr 2023
      «
      »