Kalua Pig

Kalua Pig

Die Technik, ein Schwein im Erdofen, im Imu zu garen, kennt man vor allem aus Hawaii, die Kochmethode aus der Steinzeit wird aber auch in Australien, in Nordafrika und in Hamburg eingesetzt
Zubereitungszeit: 8 Stunden
  • 1 kleines Spanferkel (6 kg)
  • 1 kg Süßkartoffeln
  • 1 Ananas
  • 3 Äpfel
  • 4–5 Bananen
  • 6 Pakete Bananenblätter (TK, Asialaden)
  • Aromaten: nach Belieben Zitronengras, Kaffirlimette, Chilis, Knoblauch, Thymian, Rosmarin etc.
  • 1 großes Stück Sechseck-Drahtgeflecht (Kaninchendraht)
  • Feuerholz
  • 40 kg Saunasteine (Fachhandel)
  1. Das Ferkel säubern, innen und außen salzen.
  2. Gemüse und Früchte verzehrfertig putzen und in eher große Stücke schneiden.
  3. Das Drahtgeflecht auf die Arbeitsfläche legen, mit Bananenblättern bedecken, das Ferkel darauflegen und das Gemüse drumherum geben. Nicht füllen, das verlängert die Garzeit unnötig.
  4. Alles zu einem festen Paket wickeln.
  5. Eine ausreichend große Vertiefung graben oder einen Rahmen aus Steinen bauen. Das Paket sollte genau hineinpassen.
  6. Mit viel trockenem Holz ein Feuer entzünden, wenn es halb heruntergebrannt ist, die Glut mit Saunasteinen bedecken und warten, bis diese richtig heiß sind.
  7. Steine mit Laub und Zweigen bedecken, das Paket auflegen und mit reichlich Erde überschütten.
  8. Nach ca. 8 Stunden das Paket ausgraben und öffnen.
  • Foto: Effilee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.