Hähnchenspieße mit Erdnussbutter-Chilisauce

In diesem Foto ist die Sommer-Grillsauce 2016 versteckt, eine cremige Geschmacksbombe aus Erdnussbutter, Chili und Limettensaft – macht süchtig, schmeckt zu allem, Fleisch, Fisch, Gemüse, Tofu … und ganz besonders gut zu den gegrillten Hähnchenspießen, die mit Gurke, Zwiebel und Erdnusssauce im Chinakohlblatt serviert werden.

 

Hähnchenspieße mit Erdnussbutter-Chilisauce

für 4 Personen
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 3 EL süße Sojasauce
  • 2–3 EL Limettensaft
  • einen Hauch Chilisauce nach Geschmack (z. B. Sriracha)
  • 600 g Hähnchenbrust-Innenfilets* (ca. 12 Stck.)
  • Olivenöl
  • ½ Salatgurke
  • Salz
  • 12 zarte Blätter Chinakohl
  • 2 EL geröstete Erdnüsse
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Zweige Koriander
  • 2–3 EL Röstzwiebeln
  • 1. Erdnussbutter mit Sojasauce, Limettensaft und Chilisauce im Mixer mit 50–100 ml lauwarmem Wasser cremig pürieren. Hähnchenbrust-Innenfilets auf Spieße stecken und dünn mit Olivenöl einreiben. Gurke in feine Scheiben schneiden, salzen und beiseitestellen. Chinakohlblätter putzen, waschen und trocken schleudern.
  • 2. Spieße auf dem Grill oder in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur unter einmaligem Wenden 12–15 Minuten grillen oder braten. Inzwischen die Erdnüsse grob hacken. Zwiebel pellen und fein würfeln, Koriander zupfen.
  • 3. Chinakohlblätter auf einer Platte auslegen und mit den abgetropften Gurkenscheiben belegen. Die Hähnchenspieße salzen und auflegen. Üppig mit Sauce beträufeln und mit Zwiebelwürfeln, Erdnüssen, Röstzwiebeln und Korianderblättern bestreuen.
  • 4. Und so wird gegessen: Das gefüllte Chinakohlblatt in die Hand nehmen und festhalten, den Holzspieß herausziehen und das Gericht jetzt wie einen Hot Dog aus der Hand essen.

*Hähnchenbrust-Innenfilets sind die länglichen Minifilets die sich unten an den Hähnchenbrüsten finden. Sie sind ideal zum Aufspießen und Grillen, es gibt sie beim türkischen Fleischer, beim Geflügelhändler, in der gut sortierten Metzgerei. Wer keine bekommt, schneidet einfach die Hähnchenbrust selbst, ohne Haut, in daumendicke Streifen.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #37, Sommer 2016
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.