Rezept für Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster

Mehr geht nicht, weder an Kalorien, noch an Streicheleinheiten für die wintergeplagte Seele …

 

Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster

Für 4–6 Personen

Kaiserschmarrn

  • 4 Eier (M)
  • Salz
  • 60 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 125 ml Vollmilch
  • 125 g Mehl
  • 3 EL Öl
  • 50 g Butter
  • Puderzucker

Zwetschgenröster

  • 600 g Zwetschgen
  • 40 g Zucker
  • 20 g Butter
  • 100 ml roter Portwein
  • 1 Vanillestange
  • 1. Für den Zwetschgenröster die Früchte halbieren und entsteinen. Zucker in einer beschichteten Pfanne hellbraun karamellisieren, Butter unterrühren und mit Portwein ablöschen. Die längs halbierte Vanillestange und die Zwetschgen zugeben, durchschwenken und zugedeckt 5 Minuten schmoren. In eine Schüssel umfüllen und beiseitestellen.
  • 2. Für den Kaiserschmarrn die Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz mit dem Handrührgerät steif schlagen und kalt stellen. Mit dem Handrührgerät Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz dicklich cremig aufschlagen. Die Milch zugeben, dann das gesiebte Mehl nach und nach unterarbeiten. Eiweiß unterheben.
  • 3. 3 Esslöffel Öl und 20 g Butter in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen, den Teig hineingeben und 5 Minuten stocken lassen. Den Teig mit zwei Pfannenwendern teilen, in mundgerechte Stücke rupfen und einige Minuten weiterbraten, bis der Schmarrn goldbraun ist. 30 g Butter zugeben, mit etwas Puderzucker bestäuben und nochmals 2–3 Minuten braten. Kaiserschmarrn mit kaltem oder warmem Zwetschgenröster servieren. Mit Puderzucker bestäuben.
Aus Effilee #7, Nov/Dez 2009
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.