Jichiduntudou – Hühnchen mit Kartoffeln

Jichiduntudou – Hühnchen mit Kartoffeln
Jichiduntudou – Hühnchen mit Kartoffeln

Für 4 Personen

  • 8 Hühnchenflügel oder 400 g mundgerecht geschnittenes Fleisch nach Wahl
  • Austernsauce (Gold Label)
  • chinesischer Kochwein
  • dunkle Sojasauce
  • frischer Ingwer (etwa daumengroßes Stück), in Scheiben geschnitten
  • 3 große Kartoffeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 frische rote Chilischoten
  • Pflanzenöl (s. vegetarisches Huhn)
  • helle Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  1. Die Hühnerteile 1–2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, dann abgießen.
  2. Für die Marinade je einen guten Schuss Austernsauce, chinesischen ­Kochwein und dunkle Sojasauce mischen und die Hühnerteile darin wenden. Das meiste des geschnittenen Ingwers dazugeben und mindestens 40 Minuten marinieren.
  3. Kartoffeln in grobe Schnitze schneiden, die Knoblauchzehen vierteln und die ­Chilischoten einmal quer durchschneiden.
  4. Im Wok 2 Esslöffel Öl heiß werden lassen. Den restlichen Ingwer, den Knoblauch und die Chilischoten hineingeben und kurz einrühren. Das Fleisch mit der Marinade in den Wok geben und anbraten.
  5. Je einen Schuss Kochwein und helle Sojasauce zugeben und unter gelegentlichem Wenden 2 Minuten weiterbraten.
  6. Die Kartoffeln mit in den Wok geben, 1 Teelöffel Zucker darüberstreuen und ­alles gut durchmischen. Einen Schuss dunkle Sojasauce zugeben und nochmals mischen. Sofern nur ein Wok zur ­Verfügung steht, das Ganze in einen Topf umfüllen, mit 300–400 ml Wasser auffüllen und mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.